Alle Artikel von “URH

Pädophilie-Skandal

Pädophilie-Skandal Aus dem Christentum des Tageslichts wurde ein abgedunkeltes Beichtstuhlgeflüster, … Zur Vertreibung der Frauen hat die Kirche 2000 Jahre gebraucht. Wie lange sie jetzt noch zur Züchtung des „keuschen Homosexuellen“ benötigt, ist noch nicht klar. Klar ist nur dies: Solange zwangsentsexualisierte Priester mit Männern, […]

Ob lebendig, ob als Leich´

Ob lebendig, ob als Leich‘ Ostermarsch-Rede Essen 6.4.1985 Wo dem Menschen ein schlechtes Gewissen anstände, hat er gewöhnlich nur ein schlechtes Gedächtnis. Wenn schon nicht ein gutes Gewissen, so ist ihm doch dieses schlechte Gedächtnis das sanfte Ruhekissen, auf dem es ihm gelingt, sich aus […]

Zur Moraltheologie des 20. Jahrhunderts

Zur Moraltheologie des 20. Jahrhunderts Die Sexualität ist ein Bereich des menschlichen Lebens, der in besonderer Weise ein Opfer einer ganz speziellen Form theologischer Wissenschaft geworden ist, man kann schon sagen: eines besonderen Auswuchses der Theologie, nämlich der Moraltheologie. Deren biblische Grundlagen sind recht dürftig […]

Die Jungfrau Maria und die zölibatären Männer

Die Jungfrau Maria und die zölibatären Männer Der Engel und die Jungfrau, das ist ein Bild für Dichter und für Maler. Ein Dichter hat es geschrieben, und Maler haben es in immer neuer Weise gemalt. Der Bote des Göttlichen und die jungfräulich dem konkreten menschlichen […]

Die letzte Spielzeit

Die letzte Spielzeit Auf der Demonstration in Bonn am 22.10.1983 auf dem Frauenforum Die letzte Spielzeit im deutschen Theater ist eröffnet. Die Stationierung der Raketen ist im Gange. Das ist der erste Akt. Die Anlage der Massengräber ist geprobt. Diese bilden den letzten Akt. Aus […]

Den Völkern den Frieden erklären

Den Völkern den Frieden erklären Rede auf der Großdemonstration in Bonn am 10.10.1981 Im August 1981, einem Jahr des Herrn, verkündete ein anderer Herr den Befehl zum Bau von Neutronenbomben. Es war ein Tag, an dem viele Menschen in der Welt der Opfer jener beiden […]

Mein Vater Gustav der Karge

Mein Vater Gustav der Karge von Prof. Dr. theol. Uta Ranke-Heinemann Rede am 22. August 2006 zum 30. Todesjahr im Haus der Kirche in Essen Vorbemerkung Ich möchte, bevor ich meinen Vortrag über meinen Vater, Gustav den Kargen, beginne, eine Vorbemerkung machen. Mein Sohn Andreas […]